Die Bäume wachsen nicht in den Himmel… 0-4 in Blomberg!

Schöne Spiele hat man in der Vergangenheit in Blomberg abgeliefert! Harte Fights hat man sich geliefert! Jeder Zentimeter wurde in der Vergangenheit umgepflügt um die Punkte einzufahren. Deshalb wurde auch diesmal mit freudiger Erwartung die hohe Hürde BSV Blomberg angegangen.

Doch der BSV von heute und der aus der Vergangenheit ist nicht mehr miteinander zu vergleichen. Früher stets über den Kampf ins Spiel kommend, hat man nun eine andere Personaldecke, junge talentierte Spieler, die Fußball „spielen“ wollen! Doch allein Fußball „spielen“ reicht nicht aus um Erfolg zu haben. Man muss auch die nötige Portion Fußball „arbeiten“!

Und nur mit diesem Mix aus „spielen + arbeiten“ können wir mit den TOP-Teams der Liga mithalten. Wenn nur eines der beiden Eigenschaften abgerufen wird, dann reicht es halt nicht um einen „Dreier“ mit nach Hause zu nehmen!

Starke 15 Minuten folgten weitere 15 Minuten Chaos, um sich die letzten 15 Minuten der 1. Halbzeit zu neutralisieren. Also ging es verdient für beide Mannschaften mit 0:0 in die Kabine!

Allein dieses Halbzeitergebnis bei einem Aufstiegsaspiranten müsste genügen um sich die weiteren 45 Minuten hochmotiviert den so genannten Hintern aufzureißen, um dieses Spiel erfolgreich zu beenden! Leider reichte wieder mal ein simpel lang geschlagener Ball in die Spitze und ein nicht kompromisslos geführter Zweikampf zum Anfang vom Ende! Dem 0:1 in der 53. Min. folgte das 0:2 in der 65. Min. und das Spiel war zu diesem Zeitpunkt verloren! Die Spieler ergaben sich dann ihrem Schicksal und von Aufbäumung war leider nichts zu sehen. Immerhin waren da noch 25 Minuten zu spielen und man hat durchaus schon mal Mannschaften erlebt, die einen solchen Rückstand wieder wett gemacht haben.

Aber wenn der Kopf nicht mehr will dann gibt er auch keine Signale an den Körper um zu „arbeiten“! Es ist viel leichter sich dem Schicksal zu ergeben! Somit konnten auch keine Impulse mehr nach vorne geben, schon gar nicht als Libero Hommel ein Foul spielen musste, weil zum wiederholten Mal unser Mittelfeld ein Zweikampf verloren hatte. Jens musste mit gelbrot vom Platz. Blomberg spielte nun mit der sicheren Führung und der Überzahl im Rücken die Partie locker runter. Folglich kassierte der BSV Müssen noch 2 weiter Tore zum 0:4 Endstand!

Fazit:

Mit diesem Ausgang hätte ich in der Pause nie und nimmer gerechnet. Die Chance nach recht guter 1. Halbzeit in Blomberg einen Punkt mitzunehmen, gebe ich doch nicht so leichtfertig her! Nur weil wir in Rückstand geraten muss das Spiel doch nicht abgeschenkt werden! Da zeigt sich doch dass wir mit den vielen jungen Spielern allein noch nicht konstant genug sind. In beiden Spielen, gegen die Aufstiegsaspiranten Schlangen + Blomberg, waren wir in der Offensive nicht in der Lage uns genug Chancen zu erarbeiten. Da fehlt es den jungen Spielern einfach an Durchsetzungsvermögen. Aber auch von den erfahrenen Spielern erwarte ich mehr auf dem Platz.

Nun erwarten wir am kommenden Sonntag mit dem VfL Hiddesen einen Gegner, der kampfstark auftrumpft und die Punkte sicherlich nicht ohne Fight an der Hörster Straße abgibt! Wir haben eine gute Mischung aus jungen + erfahrenden Spielern, nur egal welche Generation man angehört: wir müssen wieder Fußball „spielen“ + „arbeiten“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.