Auswärtssieg beim FSV Pivitsheide! BSV II gewinnt 4:1

Erstellt am 04. Oktober 2010 von bsv-admin

Mit 9 Punkten innerhalb einer Woche, kann man von voller Punkteausbeute sprechen. 3 Siege in Folge, wann gab es das zuletzt?!

In den letzten Jahren war in Pivitsheide nichts  zu holen, jedes Jahr gaben wir auf unserem geliebten Untergrund „Asche“ die Punkte ab. Doch irgendwann bricht die Serie,  der BSV II holte sich gestern den verdienten Sieg und die 3 Punkte!

Gleich von Anpfiff begannen wir die Zweikämpfe anzunehmen und den Gegner unter Druck zu setzten. Im Mittelfeld konnten wir uns gleich ein Übergewicht verschaffen und der FSV kam gar nicht zum Zuge. So konnten alle Abwehrspieler von FSV unser 1:0 in der 9.Minute von Gerrit Witter nur bewundern,  er schnappte sich den Ball im Mittelfeld und ließ 3 Gegenspieler einfach stehen und haute das Ding aus 25 Meter unhaltbar in den Winkel. Auch nach der Führung ließen wir nicht nach und setzten immer wieder nach. Wir konnten meist nur durch Fouls von dem Gegner gestoppt werden, sodass  das 2:0 durch ein Standardsituation fiel. Der Freistoß wurde durch Gerrit lang in den 16er gespielt und Tim Harbron setzte sofort nach und überwand den verdutzten Torhüter in der 39. Minute per Lupfer.  Jetzt fing Pivitsheide noch mehr an zu meckern mit sich und dem guten Schiedsrichter, der noch vor der Pause einen Spieler vom FSV mit Gelb-Rot zum Duschen schicken musste.

Mit dem Resultat ging es in die Kabine, 2:0 Führung und gegen 10 Mann. Entweder setzt man nach der Pause den endgültigen Knockout für den Gegner oder kassiert gegen die Unterzahl Mannschaft den Anschlusstreffer und kommt ins Schwimmen. Das wollten wir unbedingt vermeiden, jedoch leistete sich unser sonst gute und souveräne Torhüter Fabio Barbiere eine „Dummheit“, einen langen Ball wollte er gegen den Stürmer außerhalb des 16er ablaufen und wegschlagen. Leider verfehlter er den Ball und spielte ihn danach mit der Hand weg. Der Schiedsrichter sah die Aktion und zückte die Rote Karte für Verhinderung einer Torchance. In der Hektik schickte ich Gerrit ins Tor und zog mich in der Kabine selber um. Unser Stoßstürmer Ingo Treffer machte dann den Platz für mich als Ersatztorhüter frei.  Jetzt forcierte Pivitsheide nochmal die Bemühungen und wurden prompt durch meine Unachtsamkeit belohnt. (Nach einen ½ Jahr ohne Spiel, bin ich wohl ein wenig eingerostet). Jetzt war es ein Kampfspiel und gaben das Mittelfeld her, das Spiel war kurz vorm kippen. Nichts für schwache Nerven, bis zur Erlösung in der 80 Minute durch Gerrit Witter, einen Pass von Jan Johanning nahm er mit und verlud die Abwehrspieler und schob den Ball am Torwart zum 3:1 ins Netz vorbei. Noch einen Schuss musste ich parieren und mit dem Schlusspfiff netzte unser Joker „Franne“ Barbiere zum 4:1 für uns ein.

Schlusspfiff vom guten Schiedsrichter und wir hatten unseren ersten Auswärtserfolg!

Fazit: Mit dem Einsatz und  der Leidenschaft der Truppe holen wir unsere Punkte! Ein verdienter Sieg, auch auf unserem geliebten „Untergrund“! Mit 16 Punkten stehen wir jetzt gut da, wir sollten uns nicht darauf ausruhen, sondern es sind noch 7 Spiele bis zur Winterpause, wo wir weiterhin versuchen werden die Punkte einzusammeln.

Kader von gestern: Fabio Barbiere, Nico Beek, Giuseppe Barbiere, Pascal Köhler, Markus Salzburg, Jan Johanning, Ingo Treffer (ab 51 Min. Bernd Büchler), Benjamin Diekmann, Gerrit Witter (ab 87 Min. Achim Schrade), Tim Harbron, Ekrem Kurnaz (ab 60 Min. Francesco Barbiere)