Lauer Sommerkick! 0:4-Schlappe gegen Hiddesen

Leider mussten wir an diesem Sonntag gegen eine spielerisch und kämpferisch deutlich überlegene Hiddeser Mannschaft eine verdiente Niederlage hinnehmen. Dabei fing es gar nicht so schlecht an. Die ersten 20 Minuten waren ausgeglichen, die besseren Torchancen sogar bei uns.

Zwei 100% wurden leider von Stephan Zechel und Thore Eitner nicht verwertet. Wenn nur einer von beiden „gesessen“ hätte, wäre das Spiel sicher anders verlaufen. „Wenn sich das man nicht wieder rächt“ hörte man aus den Zuschauern.

Kaum ausgesprochen kam der Gegner zu seiner ersten nennenswerten Torchance und erzielte auch prompt das 0-1! Das war wieder typisch für uns! Vorne die Dinger nicht rein machen und hinten dann die Tore kassieren. Kurze Zeit später setzte sich ein Gegenspieler erneut energisch gegen unseren Spieler durch und netzte aus 16 Meter zum vorentscheidenen 0-2 ein! Das war ein Nackenschlag von dem wir uns leider nicht erholen konnten, obwohl es noch einige gute Ansätze gab.

Anfang der 2. Halbzeit wurde noch mal alles versucht um den Anschlusstreffer zu erzielen, aber an diesem Tage hatten wir kein Schussglück. Eine super Flanke von der rechten Seite köpfte Matze Vollmer an den Innenpfosten. Die nächste 100% Torchance wurde von Niklas Ernst ausgelassen. Er lief frei auf den Torwart zu und hatte sogar noch die Option den mitgelaufenen Thore Eitner anzuspielen um aus einer guten Chance eine bessere zu machen. Aber der junge Stürmer entschied sich selbst abzuschließen. Der Torwart parierte! Spätestens nach dieser Chance war allen klar, dass wir an diesem Nachmittag kein Tor mehr erzielen. Bei den zahlreichen Kontern des Gegners konnten wir nachher noch froh sein, dass es am Ende „nur“ 0-4 stand.

Fazit vom Trainer:

Die Luft ist raus. Das spüre ich deutlich. Wir haben uns zwar bemüht, aber so richtig reingehängt haben wir uns nicht. Wenn bei uns nicht jeder 100% gibt, wird es schwer solche Spiele zu gewinnen. Wenn man das eigentliche Saisonziel schon vor Weihnachten erreicht hat, ist es schwer die Jungs Woche für Woche an ihre Leistungsgrenze zu peitschen. Erneut muss die mangelhafte Chancenverwertung angesprochen werden. Unsere Offensivkräfte lassen ein ums andere Mal den unbedingten Willen vermissen. Eine bissige „Torgeilheit“ sieht anders aus. Allein in diesem Spiel hätten wir wieder 3-4 Tore machen müssen, aber die Chancen werden fahrlässig vergeben. Um solche Chancen zu vergeben, muss man sie sich auch erspielen. Und das stimmt mich für die neue Saison positiv. Wir erspielen uns viele Chancen, müssen im Offensivbereich nur kaltschnäuziger und cleverer werden. Daran werden wir arbeiten.

Aufstellung: Krähe, Hommel, Enzminger (Letmade), Barbiere, Oenen, Beining (Johanning J.H.), Vollmer, Eitner, Werner, Zechel, Ernst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.