Archiv für die Kategorie ‘Seniorenfussball’

90 Minuten (hinterher) gelaufen

Donnerstag, 20. September 2012

1. Niederlage in der Liga – 0:3 beim SC Augustdorf

Der BSV präsentierte sich am heutigen Abend in allen Belangen nicht als würdiger Anwärter auf die Tabellenführung.  Anders die Gastgeber – Der SC diktierte  von Beginn an das Tempo und dominierte die Zweikämpfe. Vorne arbeiteten die Augustdorfer gut gegen den Ballführenden und setzten uns so schon früh unter Druck. Im Spielaufbau waren die Gastgeber ständig in der Lage Überzahlsituationen zu schaffen, und somit den BSV am Laufen zu halten. Vor allem der 4er Mittelblock des BSV bekam nie Zugiff auf den Ballführenden.  Mangelnde Kommunikation und Raumaufteilung waren die Ursache. (mehr …)

Grüner Welle!

Donnerstag, 13. September 2012

Neues Outfit & 3 Punkte am grünen Tisch!

Unsere 2. Mannschaft spielt ab sofort in neuem Dress. Einen schönen Dank an Walter Bollens, der für den passenden Druck sorgte. Schön auch, das der Fan von der Essener Hafenstrasse auf den geplanten Schriftzug „RWE“ verzichtet hat.

Die II. Mannschaft des BSV in neuem Outfit.

(mehr …)

Αντίο Carsten

Mittwoch, 12. September 2012

1:7 Pokalniederlage gegen Post SV Detmold

Wenn man auf Kreisebene an der Pokalrunde teilnimmt gibt es natürlich auch Ziele die man sich setzen/erreichen kann. Auch der Ansporn sich gegen höherklassige Teams beweisen zu können, bzw. sich mit ihnen zu messen gehört dazu. Ansonsten erwartet einen B-Ligist oftmals nur unangenehmes. Gewinnt man gegen einen höherklassigen Gegner, läuft man Gefahr Konzentration für die Meisterschaft zu verlieren. Scheidet man klar aus oder quält man sich gegen einen Unterklassigen Gegner (siehe Belle) kommen noch Selbstzweifel dazu. Kräfteverschleiß, Verletzungen und Wettbewerbsübergreifende Sperren dann noch „on the top“.

Was kann man also erreichen? (mehr …)

Immer weiter so…?!?!?

Montag, 10. September 2012

BSV II – Hörste II 2:5 – Saisonbestleistung in Badelatschen!

BSV I – Heidenoldendorf II 4:1 – doch wo steht man?

Derbyniederlagen tun weh. Und immer dann, wenn der RSV Hörste Punkte mit über die Egge nimmt schmerzt das doppelt, unabhängig von Altersklasse oder Liga. (mehr …)

Viel Staub und ein Novize

Freitag, 07. September 2012

3:3 bei SuS Pivitsheide III

Der staubige Rauch war noch gar nicht aufgezogen, da legten die  Gastgeber schon los, wie die Feuerwehr. Ehe sich die Mannen um Coach Nuri Önen versahen brannte es in den ersten 10 Minuten mehrfach lichterloh im 16er des BSV. So war das 1:0 nach einer Viertelstunde ein Abziehbild der bisherigen Großchancen  Pivitsheide.  Überzahl nach Ballgewinn auf der rechten Außenbahn, Flanke auf den 2. Pfosten, Kopfball – Tor! Doch anstatt sich beeindrucken zu lassen spielte der BSV nun mutiger nach vorne. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf staubigem Untergrund in dem der BSV sich auch in punkto Chancen dem Ausgleich näherte. Das 1:1 erzielte Co-Trainer Delius mit einem Präzisen Schuss in den Winkel. Ähnlich ging es weiter. Einen unglücklichen Abpraller zur erneuten Führung konnte postwendend nach schöner Kombination über Treffer und Harbron ausgeglichen werden. (mehr …)

8 – 11 – 5 oder Vollmer + Vasilaras = Sieg

Montag, 03. September 2012

BSV I 2:0 gegen SuS Pivitsheide II //  BSV II 1:1 gegen Hagen-H. III

Zumindest Freunde der Statistik und Legenden sind am Sonntag auf Ihre Kosten gekommen. Nachdem Joker und Jungspund Niko Vasilaras einen sehenswerten Angriff kurios zum 2:0 abschloss, schwelgten die „Altinternationalen BSV’ler“ (A.d.R: ein Rekordseniorenspieler A.D.) in Erinnerungen. „Das ist mal ´ne Schlagzeile wert, die Torschützenkombination Vollmer/Vasilaras gab‘s in Müssen schon gefühlte 10 Jahre nicht mehr“, so Jörg L. aus M..

(mehr …)

3:2 Pokalsieg in der Belle

Mittwoch, 29. August 2012

Dämmerung bezeichnet einen fließenden Übergang vom hellen ins dunkle und umgekehrt. Beide Zustände sollten den BSV noch ereilen. Das dem Abendspiel auf der Anlage Belle eine vorzeitige Abenddämmerung drohte war allen Beteiligten klar. So wurde der Spielbeginn bereits auf 19.00h vorgezogen – Einschränkung: Verlängerung verboten!

(mehr …)

Die Kurzversion einer Nullnummer

Montag, 27. August 2012

0:0 gegen SuS Lage II an der Eichenallee

Um eines vorweg zunehmen, das Spiel wird sich nicht nachhaltig ins Gedächtnis der Beteiligten einbrennen. Im Gegenteil – das Ergebnis von 0:0 spiegelt den Spielverlauf und die Torraumszenen an der Lagenser Traditionsspielstätte zweifellos wieder. Das Ortsderby lebte noch nicht einmal von einem 90minütigen Spannungsbogen, da Schiedsrichter Tegeler bereits in der 86. Minute die Partie für beendet erklärte. Es hatte ganz den Eindruck als wollten Schiedsrichter und andere Beteiligte pünktlich zu Kaffee & Kuchen zu Hause sein. Da die pünktlich um 13 Uhr erschienenen Zuschauer bereits hier 12 Minuten verpasst hatten, blieb ihnen mehr als eine Viertelstunde des Spiels erspart, oder je nach Leidensfähigkeit vorenthalten.

Auch die Spieler verpassten die Anfangsviertelstunde nahezu komplett. Beide Mannschaften begannen mit der üblichen Bemühung um Ballsicherheit und Ballbesitz, zeigten aber wenig Offensivdrang. Das Gleichgewicht zum nicht zu unterschätzende Aufsteiger SuS Lage II hatte mit Hollensteiner, Herrmann und Co. reichlich Gründe in Punkto Kreisoberhauserfahrung. Außerdem verfügen die Gastgeber  über eine Zweikampf- und Laufstarke Mannschaft, die an der Allee sicher noch viele Punkte holen wird. Während der gesammten Partie standen beide Defensivreihen recht sicher. So konnten die Angriffsbemühungen zumeist vor dem jeweiligen 16er geklärt werden. Da auch die Fernschüsse der Mannschaften ihr Ziel verfehlten oder in den Armen der Torhüter landeten, erlebten auch die Schlussleute einen unspektakulären Nachmittag.

Langfassung der Höhepunkte: (mehr …)

5:2 Sieg im „kühlen“ Carl-Heinz-Reiche-Stadion

Dienstag, 21. August 2012

Den Veranstaltern des Lage-Triathlons sei gedankt, dass den Aktiven dieses Spiels gegen Post SV Detmold II wenigstens der Staub des benachbarten Hartplatzes erspart blieb. Durch Ihr Engagement war es gelungen den Platz im Stadion rechtzeitig zu räumen, so dass die gemessenen 44°C am Anstoßkreis nur noch halb so heiß erschienen, wie die drohende rote Asche nebenan mit gemessenen 47,5°C .

75 Liter Wasser für 2 Spiele – Rekord!

Als Tribut an die hohen Temperaturen einigten sich beide Teams auf regelmäßige Trinkpausen, die je nach Spielsituation vom guten Referee Noffz (HF) im 20 Minuten-Takt abgehalten wurden. Das Spiel verlief, wie nicht anders zu erwarten, an die Verhältnisse angepasst. Beide Teams waren bedacht nicht zu schnell Ihre Körner zu verschießen, und verzichteten fast komplett auf ein Vorchecking. Nach 11 Minuten war es dann aber schon soweit. Das erste Tor der neuen Saison, erzielt durch Neuzugang D. Reger, konnte bejubelt werden. David setzte im Strafraum energisch nach und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Leider währte der Jubel nur kurz. Ein Stellungsfehler in der Hintermannschaft wurde von Post SV zum unmittelbaren Ausgleich dankend angenommen. Es folgte eine halbe Stunde (mit Unterbrechung) in der beide Mannschaften nach dem Erfolgsrezept suchten.

(mehr …)

BSV I: verdienter Punktgewinn in Detmold

Freitag, 25. Mai 2012

Am gestrigen Dienstagabend erarbeitete sich die Erste einen verdienten Punkt durch ein 1:1-Remis beim Tabellenachten Post SV Detmold II.

Bei sommerlichen Temperaturen ließen es beide Teams am Anfang relativ ruhig angehen, dabei erspielte sich der BSV die besseren Torchancen: Timo Beining und Pascal Köhler scheiterten jedoch am Detmolder Schlussmann. Die gesamte Offensivabteilung um den agilen Timo Beining bot eine ausgezeichnete Leistung und machte es dem Gegner sehr schwer, das eigene Spiel von hinten heraus aufzuziehen.

(mehr …)